Make love for Obama

1. September 2008

Die christlichen Fundamentalisten, eine der Hauptzielgruppen von McCain, die er auch mit seiner Vize-Kandidatin Palin erreichen wollte, sind wohl not amused: Die 17jährige Tochter der Supermami und Alaska-Gouverneurin (“möglicherweise nur einen Herzinfarkt (McCain) vom Präsidentenamt entfernt” [Titanic]) ist schwanger. Kein Wunder, Sexualkunde oder Verhüten, das macht man doch nicht! Schließlich kommt S** ja normalerweise und ganz fest versprochen nur in der Ehe und nur zum Kinderkriegen vor, wozu also solch instinktives Verhalten durch Aufklärung belasten? Obama kann sich also beim Teufel (zweifellos ist der es, der die besagte Tochter verführt hat) für diese Wahlkampfhilfe bedanken.

Tags: , ,

Comments are closed.

Neue Fotos

Beliebt