Vorerst geläutert?

5. April 2012

In seinem eigenen Blatt würde es wohl in die Rubrik “Prominent ignoriert” auf Seite 1 gehören (wobei man da nie so genau weiß, ob es eher um Prominenz oder um Ignoranz geht), es ist aber nur eine Randnotiz unter “Leute” auf der Panorama-Seite der Süddeutschen: Giovanni di Lorenzo bereut sein Interview-Buch “Vorerst gescheitert” mit KTzG (berichtenswert berichtete). Die SZ zitiert ihrerseits ein Gespräch Lorenzos mit der Berliner Zeitung: “Die Reaktionen hat bei uns keiner von denjenigen, die in das Projekt eingeweiht waren, vorausgesehen. Möglicherweise war ich da zu impulsiv. Die Figur Guttenberg war innenpolitisch die spannendste der vergangenen Jahre. Erst war ihm fast das ganze Land verfallen – und dann dieser jähe Absturz. Deshalb wollte ich dieses Interview.”

Müsste es nicht heißen: “Erst war ihm fast das ganze Land verfallen – und dann auch ich”? Nun, immerhin folgt dann tatsächlich: “Das Buch war ein Fehler, den ich bereue.” Endlich mal ein Interview mit GdL, das man gerne liest. Man kann es natürlich auch opportunistisch nennen, eine Art Wiedergutmachung des “jähen Absturzes”, den er damit dem Image der ZEIT zufügte. Hoffentlich kommt jetzt niemand auf die Idee, ein Interview-Buch mit Giovanni di Lorenzo zu machen.

Tags: , ,

Comments are closed.

Neue Fotos

Beliebt